Geschichten über Jonas als Mittler der Welten

 

 

 

 

Männliches Gesicht blickt nach oben zum Himmel

Sieht er so aus?

 

Wohnt er im Himmel?

 

Hat er eine Aufgabe?

 

Auf jeden Fall strahlt er Güte und Vertrauen aus.


Sieht er so aus?

 

Jonas braucht keine Gestalt. Er IST.

 

"Mir als Autor genügt das. Er kommt in mein Herz, und das erkennt seine besondere Signatur. Jede Begegnung mit ihm ist eine inspirierende, persönliche Berührung im Geiste meines Herzens. Ein tiefes, inneres Erleben. Als wenn man von einem geliebten Menschen berührt wird."

 

 

Wohnt er im Himmel?

 

Ja, da ist sein Platz. Von dort aus wirkt er.

 

 

Hat er eine Aufgabe?

 

Ja, die hat er. Von dort aus vermittelt er, erklärt aus der Übersicht des Himmels und begleitet insbesondere auch die, die sich auf den Weg nach Hause aufmachen.

 

Dazu sagt Jonas:

 

Sterbebegleitung fordert ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen, und ist auch nicht immer erwünscht. Manche Menschen möchten diesen Weg für sich alleine gehen.

 

Das kleine Büchlein:  Komm mit mir nach Hause kann auch in diesem Fall eine liebevolle Brücke und ergänzenden Weg eines würdevollen, stillen Abschieds anbieten.    Mehr hier