Wer ist Jonas?

Männliches Gesicht blickt nach oben zum Himmel

 Sieht er so aus?

 

Jonas braucht für mich keine Gestalt. Er IST.

 

"Mir genügt das. Er kommt in mein Herz, und das erkennt seine besondere Signatur. Jede Begegnung mit ihm ist eine inspirierende, persönliche Berührung im Geiste meines Herzens. Ein tiefes, inneres Erleben. Als wenn man von einem geliebten Menschen berührt wird."

 


"Wohnt" er im Himmel?

Ja, da ist sein Platz. Von dort aus wirkt er.

 

Wie habe ich ihn kennengelernt?

1985 stand ich an der Schwelle zum Tod und hatte eine Nahtoderfahrung. Dabei begegnete mir jemand. Ich nannte ihn spontan Jonas. Wie man ihn auch immer bezeichnen will, ob Engel oder Vertreter einer höheren Welt, seine Existens akzeptierte ich fortan als Realität. Seitdem habe ich oft inspirierende, innere Gespräche mit Jonas. Weil es inzwischen so viele sind, wollte ich sie einfach mal aufschreiben. So entstand bereits 2018 eine Reihe von kleinen Büchern, die im lockeren Dialogstil diese Gespräche wiedergeben. Diese befinden sich in der Überarbeitung. Weitere werden hinzukommmen.

 

Was sind seine Aufgaben?

Er erklärt, unterstützt und vermittelt aus der Übersicht des Himmels.
Er hilft jenen, die im Wachsen und Werden ihres Entwicklungsweges seine Unterstützung annehmen.

Er begleitet mit großer Liebe Menschen, die sich auf den Weg vom Diesseits ins Jenseits aufmachen.

Aus diesem Gedanken ist folgendes Buch entstanden:

 

 

 

Komm mit mir nach Hause

 

Ich bin Jonas, dein Reisebegleiter und geleite dich auf deinem Weg in den Himmel. Unsere gemeinsame Reise wird dich einhüllen in die Wärme der wahrhaftigen Liebe deines Schöpfers. Lass einfach los und vertraue mir.

 

Ein kleines Buch als bleibende Verbindung von den Angehörigen,
dem Heimgehenden überreicht und/oder vorgelesen.


(Mit 12 Seiten zum Hineinschreiben)

 

Zum Video  (noch nicht öffentlich)

 

Voraussichtlich Dezember 2021 im Buchhandel erhältlich


 

Was aufgeschrieben ist, hat Raum und wirkt tiefer

Dieses kleine Buch baut eine bleibende Brücke zum Heimgehenden.

Lesen sie zusammen die Worte von Jonas. Er leitet den Heimgang mit tröstenden Weghilfen ein.

Danach ist genug Platz für gemeinsame Erinnerungen.